DATENSCHUTZ

Die EU und die neue Datenschutzgrundverordnung...

SIND SIE VORBEREITET?

IT Sicherheit ist heute für jedes Unternehmen, das persönliche Daten elektronisch verarbeitet, von Relevanz. Informationen sind das Kapital eines jeden Betriebs und der Verlust oder der Missbrauch dieser kann unangenehme Konsequenzen haben – Umsatzeinbußen, Schädigung von Reputation und Vertrauenswürdigkeit, aber auch rechtliche Folgen. Vor allem mit der Einführung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Frühjahr 2018 wird Datenschutz/Datensicherheit unabdingbar für den Unternehmenserfolg. Daher jedes Betriebs entsprechend vorbereitet sein.

WAS IST KONKRET GEMEINT?

Das Verarbeiten von Daten wird im neuen Datenschutz-Gesetz sehr weit definiert und betrifft jegliche Handhabung dieser Daten (erheben, ordnen, verändern, auswerten, abfragen, übermitteln, speichern und gespeichert halten, sowie löschen oder vernichten). Der Begriff „sensible personenbezogene Daten“ umfasst folgende: ethnische Herkunft, politischen Meinung, Gewerkschaftszugehörigkeit, religiöse und philosophische Überzeugung, Gesundheit und Sexualleben, IP-Adresse eines Nutzers bzw. sämtliche Daten, die es ermöglichen einen Personenbezug herzustellen. Die österreichische Gesetzgebung stellt diese Daten unter besonderen Schutz. Diese Daten dürfen nur zu einem festgelegten Zweck und nur nach ausdrücklicher Zustimmung verwendet und weitergegeben werden.

WAS PASSIERT WENN DER DATENSCHUTZ NICHT EINGEHALTEN WIRD ?

Im neuen Datenschutz-Gesetz wurden vor allem die Betroffenenrechte überarbeitet. Bei Nichteinhaltung werden diese tragend. Bei einer Datenschutz-Verletzung werden Unternehmen mit Bußgeldern von bis zu 20 Mio. Euro oder 4% des Jahresumsatzes sanktioniert. Nichteinhaltung kann auch arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Zusätzlich können Geschädigte auf Schadensersatz klagen. Unbezahlbar ist allerdings der Vertrauensverlust, den Ihr Unternehmen erleidet.

WO LAUERN DIE GEFAHREN?

In Zeiten von Cyberkriminalität, Social Engineering und immer komplexer werdenden virtuellen Bedrohungen könnten die Möglichkeiten des Datenverlusts nicht vielfältiger sein. Statistisch gesehen taucht alle 4 Sekunden ein neuer Threat auf. Ein guter Virenschutz stellt lediglich ein Mindestmaß an Datenschutz dar. Doch leider sparen viele Unternehmer an der falschen Stelle, wenn es um IT-Sicherheit geht. Sind die Daten erstmal verloren, ausgespäht oder verschlüsselt, bedarf es kostenintensiven Aufwand, um den Schaden in Grenzen zu halten. Verlust von geistigem Eigentum und die Schädigung der Firmenreputation können mittelständischen Unternehmen die Existenz kosten. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang die Schulung der Mitarbeiter, um einen sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Leider ist nämlich der Mensch, neben den offensichtlichen Cyberangriffen, das größte Sicherheitsrisiko in einem Unternehmen. Vor allem Unwissenheit öffnet Social Engineering- oder Cyber-Attacken Tür und Tor zu Ihren Unternehmensdaten.

MIT JUDID IT SIND SIE AUF DER SICHEREN SEITE!

Die Dauerverfügbarkeit von Daten erfordert ein hohes Maß an Sorgfalt und Professionalität. Für uns als Ihr Auftrags-Verarbeiter ist klar, dass alle Maßnahmen ergriffen werden, um Ihnen bestmögliche Datensicherheit zu garantieren und das zu einem leistbaren Preis. Unsere Lösungen sind selbsterklärend und darauf ausgelegt, sich schnell und somit kostensparend in Ihren Arbeitsalltag einzufügen. Mit unserer langjährigen Erfahrung und der Unterstützung unserer kompetenten, renommierten und bewährten Partnern bieten wir Ihnen ein durchdachtes und ganzheitliches Sicherheitskonzept. So können Sie sich entspannt Ihrer Arbeit widmen, während wir Sie  im Hintergrund optimal unterstützen.